Krisenfest: Risikomanagement in der Ära der Unvorhersehbarkeit

Willkommen in einer Welt, in der Krisen die neue Normalität sind. Geopolitische Spannungen, Pandemien und Klimakrisen halten Unternehmen auf Trab. Was jetzt zählt? Hier muss Risikomanagement neu gedacht werden. Es geht nicht mehr nur darum, Risiken zu vermeiden, sondern darum, wie wir uns schnell anpassen und aus jeder Situation lernen. In dieser Zeit ständiger Unsicherheit brauchen wir frische Ansätze, um zu überleben und zu wachsen.

Finden Sie die Perspektiven?
 

Jetzt mal Butter bei die Fische: Heute stellt sich nicht mehr die Frage, ob eine Krise eintritt, sondern wann und wie oft. Geopolitische Spannungen, Pandemien und Klimakrisen – das alles ist die neue Norm. Das ist Fakt. Und was braucht es dazu jetzt? Ein Umdenken im Risikomanagement und frische Ansätze, mit unserer neuen Realität umzugehen. Dazu hier fünf Spielregeln fürs Risikomanagement:

Bildung eines spezialisierten Krisenreaktionsteams

Ein spezialisiertes Team zur Identifizierung, Bewertung und Bewältigung von Risiken ist der erste Schritt. Dieses Team sollte interdisziplinär besetzt sein, um eine ganzheitliche Perspektive auf potenzielle Risiken zu gewährleisten. Also Schluss mit dem Silodenken! Ein multidisziplinäres Team, das Risiken erkennt, bewertet und bewältigt, bildet die nötige Basis.

Szenarioplanung

Durch das Durchspielen verschiedener Krisenszenarien können Unternehmen flexible Notfallpläne entwickeln, um auf eine Vielzahl von Herausforderungen zu reagieren. Stellen Sie sich nicht nur eine Zukunft vor, sondern viele. Nur wer verschiedene Krisenszenarien durchspielt, ist wirklich vorbereitet.

Kommunikation in Krisenzeiten

Die richtige Kommunikation kann den Unterschied zwischen Panik und Ruhe bedeuten. Effektive Kommunikationskanäle ermöglichen es Unternehmen, schnell und klar mit Teams, Kunden und Stakeholdern zu kommunizieren. Denn klare Kommunikation wirkt in Krisenzeiten wie das Öl im Getriebe. Sie glättet Wogen und hält die Dinge am Laufen.

Anpassungsfähigkeit und Flexibilität

Statische Pläne gehören der Vergangenheit an. Risikomanagement-Pläne sollten dynamisch sein und sich mit der sich ständig verändernden Landschaft weiterentwickeln. Regelmäßige Überprüfungen und Aktualisierungen sind hier entscheidend.

Aufbau von Resilienz

Resilienz bedeutet mehr als nur finanzielle Puffer zu schaffen. Es erfordert Investitionen in die Stärkung der Unternehmenskultur und die Förderung von Innovation, um gestärkt aus Krisen und Rückschlägen hervorzugehen.

Unternehmen müssen jetzt umdenken, um zu überleben
 

Also: Denken Sie um und passen Sie Ihr Risikomanagement an die neue Realität an! Mit den richtigen Werkzeugen und Ansätzen können Sie Krisen bewältigen und in dieser unsicheren Welt erfolgreich sein. Dazu müssen Sie Ihr Risikomanagement als eine strategische Aufgabe betrachten, nicht als lästige Pflicht. Indem Unternehmen jetzt proaktiv handeln und sich auf die Bewältigung von Dauerkrisen vorbereiten, stärken sie ihre Resilienz und positionieren sich für zukünftigen Erfolg.

Ben Schulz
Autor: Ben Schulz

Ben Schulz ist Sparringspartner für Geschäftsführer und Führungsteams in klein- und mittelständischen Unternehmen, wenn es um deren Strategie und Transformationsprozessen geht. Der Vorstand des Beratungshauses Ben Schulz & Partner AG legt den Schwerpunkt seiner Tätigkeit, gemeinsam mit seinem Team, auf die Schwerpunkte Unternehmensleitbildentwicklung, Kulturwandel, Führungskräfteentwicklung und strategischen Unternehmersparrings, bei denen es um die Steigerung von Perfomance geht.




Entdecken Sie das volle Potenzial Ihres Unternehmens und Ihrer Führungskräfte mit unserer fachkundigen Unterstützung. Wir beraten Sie zu den Themen Unternehmertum, Resilienz, Leitbildentwicklung, Führung und Management.




Whitepaper Unternehmensleitbild

Wie kann Operationalisierung im Kulturwandel aussehen?

Whitepaper Inhalte 

  • Tote Floskeln oder lebendige Leitbilder?
  • BANI ist kein süßes Kuscheltier
  • Ein Leitbild muss her!
  • Leitbilder für die Tonne
  • Es braucht Antworten, keine Workshops
  • Leitbilder lassen sich nicht messen – oder doch?
  • Wenn da nicht die Führung wäre …
  • Wir müssen Umsatz und Gewinn machen
  • Kursrichtung: neues Land

Whitepaper Leadership Teams

Welche Kompetenzen brauchen Ihre Führungskräfte?

Whitepaper Inhalte 

  • Handlungsfähig – was bedeutet das eigentlich?
  • Ist das Gehalt Ihrer Führungskräfte gerechtfertigt
  • Wie eine unreflektierte Führungskultur das Vertrauen untergräbt.
  • Wenn das Selbstbild der Führungskraft plötzlich ganz anders ist
  • Wie geschickt setzen Sie und Ihre Führungskräfte unbequeme Maßnahmen um?
  • Die 4 Ebenen der Selbstführung

Whitepaper Unternehmensentwicklung

Nachhaltige Unternehmensentwicklung trotz Dauerkrise

Whitepaper Inhalte 

  • Bisherige Strategieansätze versagen angesichts der „Permakrise“
  • Wir brauchen einen Turnaround
  • Ganzheitlich die Business Performance steigern
  • Erfolgsfaktoren einer ganzheitlichen Transformation
  • Business Performance Strategie – vom Problem zur Lösung
  • Business Process Management – vom strategischen Ansatz zur Implementierung
  • Effektive Diagnostik – die Basis einer resilienten Organisation

Whitepaper Resilienz

Wie kann Resilienz 2.0 dazu beitragen, Permakrisen zu bewältigen?

Whitepaper Inhalte 

  • Das Zeitalter der Resilienz-Revolution
  • Tiefgreifende Transformation statt permanenter Anpassung
  • Warum nicht jeder (Trend-)Zug ans Ziel führt
  • Erfolgsfaktor Unternehmenskultur
  • Die Weiterentwicklung der lernenden Organisation 
  • Resilienz wird nicht vererbt, sondern trainiert
  • Resilienz 2.0 ist das Mittel, um Permakrisen zu bewältigen