Unternehmensleitbild – Perspektive für die Zukunft

Ben Schulz liefert Einblicke, wie ein starkes Unternehmensleitbild Unternehmen in Zeiten der Permakrise und des Wandels unterstützen kann.

unternehmensleitbild

Lange Zeit konnten deutsche Unternehmerinnen und Unternehmer auf eine stabile Wirtschaftslage bauen. Diese Zeiten sind vorbei. Angesichts des Wandels sehen sich Unternehmen zum Handeln gezwungen und wünschen sich mehr Stabilität und Sicherheit. Durch die zunehmende Komplexität, wirtschaftliche Unsicherheiten und dadurch bedingte rasche Veränderungen auf dem Markt gewinnen Unternehmensleitbilder aktuell wieder an Bedeutung. Sie sollen Perspektive geben und eine Identifikationsplattform schaffen. Doch viele bestehende Leitbilder dienen nach wie vor nur Marketingzwecken oder wurden im Alleingang ohne Zutun der Menschen im Unternehmen entwickelt und verstauben nun im Schrank. Worauf kommt es wirklich an beim Thema Leitbild?

„Ein Leitbild muss mehr sein als nur eine Ansammlung schöner Worte. Es ist der Kompass, der Unternehmen durch die Stürme der modernen Geschäftswelt navigiert“, sagt Ben Schulz, Vorstand der Ben Schulz & Partner AG. Der Wandel der letzten Jahre habe alle Unternehmen stark getroffen. In einer solchen Umgebung seien klare Werte und ein starkes Leitbild unverzichtbar. Doch oft würden Leitbilder zu bloßen Dekorationsstücken degradiert: „Leitbilder sind in vielen Unternehmen leider nur ein beliebtes Mittel zum Zweck. Man setzt sich mit Themen wie Verantwortung, Nachhaltigkeit oder Image zwar auseinander, doch im Verhalten verändert sich tatsächlich nichts“, warnt Schulz. 

Die Ben Schulz & Partner AG hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen dabei zu unterstützen, Leitbilder zu entwickeln, die tatsächlich gelebt werden. Ein Leitbild sollte nicht nur extern glänzen, sondern auch intern von allen Mitarbeitenden verstanden und getragen werden. „Das Leitbild muss von der Geschäftsführung bis zum Azubi gelebt werden. Nur so wird es zum lebendigen Bestandteil der Unternehmenskultur und schafft Vertrauen bei Kunden und Mitarbeitenden“, erklärt der Experte.

Ein gutes Leitbild beantwortet laut Ben Schulz fünf essenzielle Fragen: Welchen Zweck erfüllt das Unternehmen (Purpose)? Welchen kundenbezogenen Auftrag erfüllt es (Mission)? Welches Zukunftsbild hat es (Vision)? An welchen Eckpunkten kann sich die tägliche Entscheidungsfindung orientieren (Leitsätze)? Welches Verhalten wird gelebt (Werte)? Nur wenn ein Leitbild auf diese Fragen klare Antworten gibt, kann es greifbar und im Alltag umsetzbar werden.

Die Praxis zeigt, dass viele Unternehmen hier noch Nachholbedarf haben. Eine Studie der Horváth AG aus dem Jahr 2020 zeigt, dass den meisten führenden deutschen Unternehmen ein vollständiges Leitbild fehlt. Und auch in den vier darauffolgenden Jahren hat sich an dieser Zahl nicht allzu viel verändert. „Es ist alarmierend, dass fast jedes zweite Unternehmen nur zwei oder weniger Leitbildelemente verwendet. Ein vollständiges Leitbild ist jedoch entscheidend, um eine klare und einheitliche Richtung vorzugeben“, betont Schulz.

Ein häufiges Argument gegen Leitbilder ist, dass sie schwer zu messen seien. Die Ben Schulz & Partner AG hat hierfür den Leitbild-Profiler entwickelt, ein Tool zur Evaluation der Wirksamkeit von Leitbildern in allen Unternehmensbereichen. „Mit dem Leitbild-Profiler können Unternehmen Prozesse, Produkte und Aktionen auf ihre Wirksamkeit im Hinblick auf das Leitbild bewerten und gezielt optimieren. So wird das Leitbild nachhaltig in die Unternehmenskultur integriert“, erklärt Schulz. „Unser Tool hilft Unternehmen, kreativ zu werden und über den Tellerrand hinauszuschauen. Es schafft eine Basis für gelingendes Employer Branding und stärkt die Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen“, so Schulz weiter.

Die Umsetzung eines Leitbildes stehe und falle mit der Führung im Unternehmen. Führungskräfte müssen das Leitbild nicht nur kommunizieren, sondern auch selbst leben. „Veränderung beginnt bei den Führungskräften. Sie sind Vorbilder und ihre Handlungen müssen im Einklang mit dem Leitbild stehen. Nur so wird es glaubwürdig und nachhaltig im Unternehmen verankert“, betont Schulz.

Die Ben Schulz & Partner AG begleitet Unternehmen auf diesem Weg mit individuell zugeschnittenen Beratungs- und Implementierungsprozessen. „Unsere Erfahrung zeigt, dass ein erfolgreiches Leitbild ein Unternehmen stabiler und widerstandsfähiger macht. Es schafft eine starke Unternehmenskultur, die auch in unsicheren Zeiten Bestand hat“, fasst Schulz zusammen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere maßgeschneiderten Beratungs- und Implementierungsprozesse zu erfahren.




Geben Sie mir die Chance, Ihr vertrauensvoller Partner zu sein.





Whitepaper Unternehmensleitbild

Wie kann Operationalisierung im Kulturwandel aussehen?

Whitepaper Inhalte 

  • Tote Floskeln oder lebendige Leitbilder?
  • BANI ist kein süßes Kuscheltier
  • Ein Leitbild muss her!
  • Leitbilder für die Tonne
  • Es braucht Antworten, keine Workshops
  • Leitbilder lassen sich nicht messen – oder doch?
  • Wenn da nicht die Führung wäre …
  • Wir müssen Umsatz und Gewinn machen
  • Kursrichtung: neues Land

Whitepaper Leadership Teams

Welche Kompetenzen brauchen Ihre Führungskräfte?

Whitepaper Inhalte 

  • Handlungsfähig – was bedeutet das eigentlich?
  • Ist das Gehalt Ihrer Führungskräfte gerechtfertigt
  • Wie eine unreflektierte Führungskultur das Vertrauen untergräbt.
  • Wenn das Selbstbild der Führungskraft plötzlich ganz anders ist
  • Wie geschickt setzen Sie und Ihre Führungskräfte unbequeme Maßnahmen um?
  • Die 4 Ebenen der Selbstführung

Whitepaper Unternehmensentwicklung

Nachhaltige Unternehmensentwicklung trotz Dauerkrise

Whitepaper Inhalte 

  • Bisherige Strategieansätze versagen angesichts der „Permakrise“
  • Wir brauchen einen Turnaround
  • Ganzheitlich die Business Performance steigern
  • Erfolgsfaktoren einer ganzheitlichen Transformation
  • Business Performance Strategie – vom Problem zur Lösung
  • Business Process Management – vom strategischen Ansatz zur Implementierung
  • Effektive Diagnostik – die Basis einer resilienten Organisation

Whitepaper Resilienz

Wie kann Resilienz 2.0 dazu beitragen, Permakrisen zu bewältigen?

Whitepaper Inhalte 

  • Das Zeitalter der Resilienz-Revolution
  • Tiefgreifende Transformation statt permanenter Anpassung
  • Warum nicht jeder (Trend-)Zug ans Ziel führt
  • Erfolgsfaktor Unternehmenskultur
  • Die Weiterentwicklung der lernenden Organisation 
  • Resilienz wird nicht vererbt, sondern trainiert
  • Resilienz 2.0 ist das Mittel, um Permakrisen zu bewältigen